Sie sind hier

Malerische Masuren

Impressionen der Grünen Lunge Europas

Entfliehen Sie dem Alltag und entspannen Sie auf einer Erlebnis - Reise im Land der 3000 Seen, in den Masuren.

für Sie reserviert
Hotel ***Gosciniec Molo Sensburg
Das rustikale 3-Sterne-Hotel Gosciniec liegt im Zentrum der polnischen Kleinstadt Mragowo, im Nordosten der Masurischen Seenplatte. Direkt vor dem Haus befindet sich der Czos See mit eigenem Badestrand und vielen sportlichen Angeboten. Die gut erhaltene Altstadt liegt nur einige Gehminuten vom Hotel entfernt und bietet viele Sehenswürdigkeiten sowie Cafés und Geschäfte. Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäudekomplex und verfügt über Aufzüge, eine Lobby, Rezeption und Bar. Alle gemütlich eingerichteten 29 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad/DU/WC und Föhn, TV, Telefon, WLAN und einem Sitzbereich. Ein Großteil der Zimmer verfügt über einen Balkon.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Stettin. Bequemer Haustürtransfer zu unserem Betriebshof und direkte Anreise nach Stettin zur Zwischenübernachtung inkl. Halbpension im Hotel Panorama. Unterwegs servieren wir Ihnen unser Sektfrühstück im Bus.

2. Tag: Sensburg. Heute erfolgt die Anreise nach Sensburg (Mragowo). Unterwegs legen Sie eine Fotopause an der Marienburg ein. Die 1945 schwer zerstörte mittelalterliche Festung wurde mit großem Aufwand wieder errichtet. Sie gilt als weltgrößter Backsteinbau und ist seit 1997 UNESCO Weltkulturerbe. Check-In im Hotel Gosciniec Molo - Sensburg für 3 Nächte inkl. Halbpension.

3. Tag: Historischer Norden Masurens. Während der Rundfahrt mit Ihrer Reiseleitung durch den historischen Norden besichtigen Sie die einstige Wolfsschanze, den Überresten des Hitlerschen Hauptquartiers im 2. Weltkrieg in der Nähe von Rastenburg (Ketrzyn). Ketrzyns Gründung geht auf den Deutschen Orden zurück und das Städtchen erlebte während der letzten Jahrhunderte eine wechselvolle Geschichte. Im Anschluss fahren Sie weiter zur barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde. Den Abschluss des Tages bildet das mittelalterliche Städtchen Rössel (Reszel).

4. Tag: Der idyllische Süden. Der idyllische Süden von Masuren weiß durch weite Wald- und Seenlandschaften sowie malerische Orte wie Sensburg (Mragowo) und Nikolaiken (Mikolajki) zu begeistern. Weiter geht es in die Johannisburger Heide. In Eckertdorf (Wojnowo) können Sie sich die Kirche bzw. das Kloster russischer Altgläubiger anschauen (Eintritt ca. 3,- €), die zu Zeiten des Zaren nach Ostpreußen geflüchtet waren. In Krutinnen (Krutyn) erwartet Sie eine Stakenbootsfahrt auf der Krutinna durch eine besonders reizvolle Flusslandschaft. Auf der Rückfahrt besuchen Sie das masurische Bauernmuseum in Sadry. Es wird liebevoll von einer der wenigen dort verbliebenen ostpreußischen Familien geführt. Genießen Sie Kaffee und frisch gebackenen Kuchen!

5. Tag: Posen. Sie verlassen Sensburg und fahren nach Posen. Lernen Sie die Hauptstadt der Wojewodschaft Großpolen bei einer Stadtführung kennen. Sie verfügt rund um den Alten Markt über ein sehenswertes Stadtzentrum. Das Rathaus gilt als bestes Zeugnis der polnischen Renaissance. Schöne Bürgerhäuser und beeindruckende Sakralbauten wie die Kathedrale auf der Dominsel und die spätromanische Johanneskirche komplettieren das Bild. Im klassizistischen Fürstenschloss ist heute ein Museum für Kunsthandwerk untergebracht. Posen ist bekannt für internationalen Messen und viele Museen. Übernachtung inkl. Halbpension im Hotel Focus in Posen.

6. Tag: Heimreise. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an