Sie sind hier

Genußvolle Normandie

Cidre, Calvados und Camembert

für Sie reserviert
Mercure ***Hotel Lisieux
In der Nähe von Deauville und Honfleur verfügt das Mercure Lisieux Normandie über eine herausragende Lage zwischen der Basilika St. Teresa und den Stränden am Ärmelkanal. Das moderne Hotel bietet sehr komfortable Zimmer mit Bad/WC, Telefon, Radio und Sat-TV. Genießen Sie herrliche Momente auf der Terrasse oder am Pool. Das Haus verfügt über eine großzügige Bar und ein Restaurant.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise. Bequemer Haustürtransfer zu unserem Betriebshof und Anreise nach Lisieux. Unterweges servieren wir Ihnen unser Sektfrühstück im Bus. Den Abend können Sie für einen kleinen Spaziergang durch den weltberühmten Wallfahrtsort Lisieux nutzen. In der mittelalterlichen Stadt wurden bis zur Französischen Revolution bedeutende religiöse Gebäude errichtet. Wahre Schmuckstücke sind z.B. die gotische Kathedrale Saint-Pierre, die Basilika, der Bischofspalast mit seinem Garten und viele schöne Häuser mit ihrer bemerkenswerten Fachwerkarchitektur.

2. Tag: Von der Blumen- zur Alabasterküste. Der Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt durch die mondäne Stadt Deauville und den malerischen Fischerort Honfleur. Im Anschluss geht es weiter über die größte Schrägseilbrücke der Welt entlang der Alabasterküste nach Etretat. Alabasterfarbene Felsformationen bieten einen spektakulären Ausblick. Die schroffen Klippen zeigten sich als beliebtes Motiv bei berühmten Malern wie Renoir und Courbet. Weiter geht es nach Fécamp. Hier brauten die Mönche schon im 16. Jh. den berühmten Benediktinerlikör. Sie besichtigen das Museum und die Likörbrennerei. Eine Kostprobe rundet den Besuch ab. Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Durch das Seinetal nach Rouen. Durch das romantische Seinetal fahren Sie Richtung Rouen. Ihren Weg säumen prächtige Abteien. Die Ruinen von Jumièges beeindrucken noch heute. Die mittelalterliche Gartenanlage des romanischen Klostergebäudes von St. Martin de Boscherville gilt in der Region als einmalig. Sie bietet zudem eine wunderschöne Panoramaaussicht auf das Seine-Tal. Im Anschluss erreichen Sie die normannische Hauptstadt. Ganz Rouen sei ein Museum, sagte ein französischer Historiker. Bei einer geführten Stadtbesichtigung lernen Sie die vielen großartigen Sehenswürdigkeiten kennen.

4. Tag: Camembert, Caen und Calvados. Heute geht es in die ländliche Normandie zum Camembert-Museum bei Vimoutiers. 1791 wurde der Käse von der Bäuerin Marie Harel erfunden. Sehen Sie bei der Herstellung per Hand zu. Die Gegend ist auch bekannt für deftige Wurstspezialitäten. Gelegenheit zu einem Imbiss um die Mittagszeit. Von hier aus geht es weiter nach Caen. Obwohl schon zur Römerzeit besiedelt, machte erst Wilhelm der Eroberer aus Caen eine Stadt von Bedeutung. Sie wuchs um die trutzige Burg und die beiden Abteien, die er errichten ließ. Zum Abschluss des Tages kommen Sie im Château du Breuil bei Pont l'Evêque in den Genuss einer Kostprobe des berühmten, regional typischen Apfelschnapses, dem Calvados.

5. Tag: Heimreise. Nach dem Frühstück treten Sie mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.