Sie sind hier

Weihnachten in Bamberg

Welcome Kongress-Hotel Bamberg***superior
Das moderne Welcome Kongress Ho- tel in einem eleganten Gebäude in Stil eines Kreuzfahrtschiffs ist ca. 1,1 km von Bamberger Dom und dem Histo- rischen Museum Bamberg entfernt. Die modernen Zimmer mit gehobener Ausstattung verfügen über Bad oder Dusche/WC, Radio, TV, und Telefon und bieten kostenloses WLAN, sowie Kaffee – und Teezubereitungsmöglich- keiten. Das Hotel bietet einen Softwell- ness-Bereich mit Sauna, Dampfbad Whirlpool und Fitnessbereich an (gebührenpflichtig). Kulinarisch verwöhnt werden Sie im „Plückers“ mit Biergar- ten, im Hotelrestaurant „Regnitz“ oder an der Tagesbar.

1. tag: Direkte Anreise mit Sektfrüh- stück nach Bamberg. Der Weihnachts- markt lädt zum Besuch ein. Dieser ist auch Station des Bamberger Krippen- weges, welcher noch bis Anfang Januar besichtigt werden kann. Über 300 Krip- pen an rund 35 Stationen können im Stadtgebiet bestaunt werden.

2. tag: Nach dem Frühstück starten Sie einen Ausflug nach Bayreuth. Die Stadtführung in Bayreuth ist ein Muss einer jeden Fränkischen Schweiz Reise. Die weltbekannte Festspielstadt ist an Kulturdenkmälern kaum zu überbieten. Schlösser und Kirchen, Richard Wagner Museum, Festspielhaus, UNESCO-Weltkulturerbe Markgräf- liches Opernhaus sind nur einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Vor der barocken Spitalkirche, rund um den Neptunbrunnen am Markt, sind die festlich geschmückten Stände des Weihnachtsmarktes aufgebaut und freuen sich auf Ihren Besuch.

3. tag: Bei der heutigen Stadtführung in Bamberg sehen Sie die Sehenswür- digkeiten im Altstadtkern. Eine der schönsten Ecken von Bamberg ist „Klein Venedig“. Die mittelalterliche Residenzstadt besitzt über 1000 Bau- denkmäler. Am Nachmittag findet dann bei Kaffee, Christstollen und weihnachtlichem Gebäck die Besche- rung durch den Weihnachtsmann statt.

4. tag: Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bad Staffelstein. In der un- mittelbar am Main liegenden Kurstadt sind rund um das als Wahrzeichen der Stadt bekannte Rathaus mehrere sehenswerte Fachwerkhäuser zu bewundern. Die Stadt ist aber auch das touristische Zentrum der als Gottesgarten am oberen Main bezeichneten Region, da in der unmittelbaren Umgebung mehrere auffällige Bauwerke zu be-
sichtigen sind. Hauptanziehungspunkt ist jedoch die Basilika Vierzehnheiligen. Anschließend geht es weiter nach Coburg. Als ehemalige Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha besitzt die von der Veste Coburg überragte Stadt ein besonderes vornehmes Aussehen. Das historische Zentrum von Coburg ist vollständig erhalten und gehört mit zahlreiche Baudenkmälern im Stil von Gotik, Renaissance, Barock und Historismus zu den attraktivsten Reisezielen in Oberfranken.

5. tag: Lernen Sie Kulmbach bei einem geführten Rundgang kennen. Anschließend Besuch in einer Privat-Brauerei. Bei der Bierverkostung probieren Sie verschiedene Biere des Hauses. Gelegenheit zur Stärkung bei einem zünftigen Mittagessen. Danach bietet sich noch die Gelegenheit zu einem Besuch der Kulmbacher Plassenburg oder einem Bummel durch die Altstadt an, die interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

6. tag: Nach dem Frühstück treten Sie mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.