Sie sind hier

Frühling in Südtirol

Meran – die Perle Südtirols – liegt am Zusammenfluss von Etsch und Passer und Ein Meer aus Licht, Farben und Düften ist heute die zweitgrößte Stadt in Südtirol. Gleich vier große Täler kommen im Meraner Becken zusammen: Vinschgau, Etschtal, Passeiertal und Ultental. Hier erwarten Sie sonnenverwöhnte Tage zwischen Apfelwiesen und Berghöhen.

Hotel Förstlerhof ***S in Burgstall/Meran
Die Kurstadt Meran und ihre Attraktionen liegen nur rund 8 km vom Hotel entfernt, das sich malerisch in die mediterrane Landschaft am Fuße des Wanderparadieses Tschögglberges schmiegt. Mit der Seilbahn geht es schwebend bergauf zum Wandern, zurück im Hotel warten ein neues Hallenbad mit direktem Zugang zur Liegewiese und die Wellnessanlage mit Saunawelt darauf ausgekostet zu werden. Apropos auskosten: Die Küche ist für ihre köstlichen Menüs bekannt, das angenehme Ambiente des kürzlich umgebauten Familienbetriebes schenkt kostbare Wohlfühlmomente. Alle 52 Zimmer sind mit Dusche/WC, Telefon, Radio, Safe, Föhn, Sat-TV, teilweise Balkon, WLAN ausgestattet.

1. Tag:
Bequemer Haustürtransfer zu unserem Betriebshof und direkte Anreise nach Südtirol. Begrüßungsaperitif. Unterwegs servieren wir Ihnen unser Sektfrühstück im Bus.

2. Tag:
Ihre Reiseleitung wird auf dem Weg nach Meran einiges über Meran erzählen. In der Meraner Altstadt angekommen spazieren Sie durch mittelalterliche Gassen, Stadttore und Stadtmauern, elegante Gebäude im lupenreinen Jugendstil, Kirchen der verschiedensten Konfessionen, bezaubernde Gärten und Parkanlagen. Am Nachmittag bieten sich die Gärten von Schloss Trautmannsdorff für einen Besuch an. Ein ganz besonderes Naturerlebnis, hier fi nden Sie die ganze Welt in einem Garten wieder, neben einheimischen Pfl anzen gedeihen auch viele Gewächse die im Mittelmeerraum oder Asien zu Hause sind.

3. Tag:
Den Vormittag widmen Sie der Landeshauptstadt Südtirols, Bozen, und besichtigen die Lauben, den Obstmarkt, haben Gelegenheit zum Shoppen und können evtl. dem weltberühmten Ötzi einen Besuch abstatten. Nach einem Spaziergang durch die malerische Altstadt geht es weiter entlang der prächtig blühenden Südtiroler Weinstraße nach Kaltern, dem Dorf mit seinem lebendigen Marktplatz. Ihre Reiseleitung erklärt Ihnen was Kaltern so einmalig macht mit seinen Weinen und Gebräuchen. Eine Weinverkostung darf da natürlich nicht fehlen.

4. Tag:
Tag zur freien Verfügung. Wer möchte kann mit dem Linienbus ab Hotel direkt nach Meran fahren.

5. Tag:
Fahrt mit Reiseleitung ins Vinschgau. Die Dörfer Reschen, Graun und St. Valentin liegen an der antiken römischen Handelsstraße Via Claudia Augusta, am Dreiländereck zwischen Italien, Österreich und der Schweiz. Herzstück der Region ist der versunkene Turm im Reschensee. Die Seitentäler der Seenlandschaft bilden ein Erholungsgebiet für Genießer von Stille und Natur. Die historische Kleinstadt Glurns ist ein wahres Kleinod mit mittelalterlichen Stadtkern und gilt als architektonisches Juwel: die völlig erhaltene Ringmauer mit den drei wuchtigen Türmen und eine ganze Reihe von Wehrtürmen umschließen malerische Gassen und Winkel, Bürgerhäuser und Laubengänge mit besonderem Charme.

6. Tag:
Der heutige Tag steht noch einmal zu Ihrer freien Verfügung. Am Nachmittag erwarten Sie Kaffee und Kuchen im Hotel.

7. Tag:
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.