Sie sind hier

Allgäu "deluxe" - Alpengipfel & Seenparadies

Kurort Ottobeuren - Tor zum Allgäu

Der Kurort Ottobeuren – das Tor zum Allgäu – ist bekannt durch seine über 1250 Jahre alte Benediktinerabtei mit Klostermuseum, eine der größten barocken Klosteranlagen, sowie duchr die imposante Barock-Basilika. Hier finden Sie einen zentralen Ausgangspunkt, um das gesamte Allgäu lieben zu lernen – direkt vor der großen Kulisse der Allgäuer Alpen.

Für Sie reserviert:
Best Western Plus Parkhotel Maximilian Resort & Spa****, Ottobeuren:
Das komfortable und ruhig gelegene First Class-Hotel mit stilvollem Ambiente liegt am Stadtrand von Ottobeuren, direkt am Bannwald und am Kurpark mit einem hübsch angelegten Kneipp-Aktiv-Park. Die weltberühmte Barock-Basilika und das Ortszentrum sind ca. 800 m entfernt und bequem zu Fuß erreichbar. Das Hotel verfügt über Lift, Spa-Bereich mit Außenpool, Liegewiese und Saunalandschaft, ein Mittags-Restaurant mit Sonnenterasse und eine Hotelbar. Die modern und gemütlich eingerichteten Zimmer verfügen über Dusche oder Bad/WC, Föhn, Safe, Minibar, TV, gratis WLAN, Telefon, kleine Sitzecke und Schreibtisch.

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise: Bequemer Haustürtransfer zu unserem Betriebshof und Anreise nach Ottobeuren. Unterwegs servieren wir Ihnen unser Sektfrühstück im Bus. Begrüßungsgetränk mit der Hoteldirektion & Abendessen.
2. Tag: Ottobeuren & Memmingen: Heute lernen Sie die Vielseitigkeit der Gemeinde Ottobeuren kennen. Erläuterung zu Geschichte und Highlights des Kurortes auf dem Marktplatz mit Außenbesichtigung der bekannten Benediktinerabtei. Anschließend werden Sie von der Führung in der imposanten Barock-Basilika St. Alexander und St. Theodor begeistert sein. Tauchen Sie ein in die kulturelle Vielfalt von Jahrhunderten und lauschen einem Orgelkonzert zu Ehren Ihres Besuchs. Danach erwartet Sie ein Mittagsimbiss im Brauereigasthof mit einer typischen regionalen Spezialität und einem selbstgebrautem Bier ( alternativ ein Softgetränk). Am Nachmittag fahren Sie nach Memmingen, der Stadt der Tore und Türme, zur geführten Stadtbesichtigung. Der imposante Marktplatz mit den historischen Gebäuden Rathaus, Steuerhaus und Großzunft ist das Herzstück der Stadt und erinnert stark an eine italienische „Piazza“. Die Martinskirche mit ihrem großartigen gotischen Chrosgestühl, die Frauenkirche mit Malereien der Familie Strigel aus dem 15 Jh. und das Siebendächerhaus, eines der 7 Wahrzeichen der Stadt, erfreuen jeden Kulturliebhaber. Der Kreuzherrensaal mit seiner wertvollen Wessobrunner Stuckdecke ist bekannt als Juwel an der Oberschwäbischen Barockstraße.
3. Tag: Ausflugsfahrt „Ein Fototermin mit der bayerischen Königsfamilie“ mit Reiseleitung: Quer durch das Herz des Allgäus geht es nach Füssen. Zwischen Alpengipfeln und Seenparadies ist der Urlaubs- und Kurort Füssen im Allgäu am südlichen Ende der "Romantischen Straße" eine der beeindruckendsten bayerischen Urlaubsregionen. Kurze Stadtbesichtigung. Weiter geht es durch Schwangau zu den bayerischen Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Die weltberühmten Schlösser der Wittelsbacher Königsfamilie befinden sich nur wenige Kilometer vom Stadtkern Füssens entfernt und locken jährlich über 1,5 Millionen Besucher an. Schloss Neuschwanstein, der Stein gewordene Traum König Ludwigs II. und Schloss Hohenschwangau, die Sommerresidenz. Ein Fotostopp als Highlight für alle zur Urlaubserinnerung. Zurück nach Ottobeuren geht es mit einem Stopp an der Wieskirche, der Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies. Die Wieskirche bei Steingaden ist eine der berühmtesten Rokokokirchen der Welt. Seit 1983 ist die Wieskirche UNESCO-Welterbestätte. Die Mitte dieses Gotteshauses ist die Figur des leidenden Christus, des Gegeißelten Heilandes. Über Markoberdorf, Kaufbeuren und Irsee mit seiner imposanten schneeweißen Klosteranlage geht es in einer wunderschönen Überlandfahrt zurück nach Ottobeuren.
4. Tag: Große Allgäu-Rundfahrt mit Reiseleitung: Auf der Landstraße über Obergünzburg und Oberjoch, einem kleinen aber sehr beliebten Ski- und Wandergebiet, geht es nach Oberstdorf, Deutschlands südlichster Stadt umgeben von den beeindruckenden Gipfeln der Allgäuer Alpen. Der durch die Vierschanzentournee bekannte Wintersportort lockt jährlich tausende von Besuchern an. Rundgang durch die hübsche Innenstadt und Blick auf die bekannten Skischanzen. Weiter geht es über Obermaiselstein zum großen Alpsee bei Immenstadt. Individuelle Einkehr und Spaziergang am See. Mit Zwischenstopp in Kempten, einer einstigen Römerstadt mit 2000jähriger Geschichte und fast italienischem Flair, und Dietmannsried geht es zurück nach Ottobeuren.
5. Tag: Freizeit: Der heutige Tag steht Ihnen in Ottobeuren zur freien Verfügung. Genießen Sie den Wellnessbereich des Hotels oder unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Bannwald oder auf den vielen schönen Wegen in und um den Kurort. In Laufnähe des Hotels befinden sich auch mehrere Kneipp-Anlagen und der Kneipp-Aktiv-Park. Natürlich hat auch Ottobeuren noch einiges zu bieten. Am Nachmittag erwartet Sie im Hotel ein gemeinsames Kaffeetrinken, bei schönem Wetter auf der Sonnenterrasse
6. Tag: Ausflugsfahrt „Landsberg am Lech – Ammersee und Kloster Andechs“ mit Reiseleitung: Gestärkt mit einem Genießerfrühstück geht es heute nach Landsberg am Lech. Die hübsche Stadt am Flussufer des Lechs imponiert durch ihre schöne Altstadt. Rundgang und Freizeit. Danach geht es weiter an den Ammersee, nach dem Chiemsee und dem Starnberger See der drittgrößte See in Bayern. Sie unternehmen eine schöne Schiffsrundfahrt über den südlichen Teil des Sees. Anschließend bringt der Bus Sie hinauf zum bekannten Kloster Andechs, der heilige Berg Bayerns und bekannt durch die Klosterbrauerei. Auf dem Heiligen Berg gehen benediktinische Gastfreundschaft, barocke Kultur und bayerische Lebensart eine einzigartige und unverwechselbare Verbindung ein. Kirchenführung mit der Geschichte des Klosters, Besichtigung der Hl. Kapelle, der Reliquiensammlung und der Grablege Carl Orffs.
7. Tag: Heimreise: Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und Sie treten mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.